Author Archive

Markus Ostermeier

Contact: markus(at)ostermeier(dot)net – My Coffee is always #000000! – Base-Station: 48.749878 11.975666

iOS11: eigene iPhone Klingeltöne im Jahr 2017

Written by on . Posted in Allgemein, iOS, Mac OS X, Merkhilfen

Nachdem ich vor ein paar Tagen mein iPhone upgegradet habe, ist mir aufgefallen, dass meine eigenen Klingeltöne nicht auf dem Gerät waren. Zu erst dachte ich, dass es daran läge, dass die Klingeltöne nicht in der Syncronisation dabei wären, doch dann musste ich feststellen, dass es diesen Eintrag in meinem iTunes garnicht mehr gab. Dies ist scheinbar seit der iTunes Version 12.7 so – hatte ich aber bislang nicht mitbekommen.

Erstaunlicherweise gab es aber einen Einträge „Töne“ auf dem iPhone, wenn man dies an den Mac ansteckte und dieses dann im iTunes auftauchte. Ich suchte meine alten (selbst erstellten) Klingeltöne, die allesamt im mp3-Format vorlagen. Ich dachte mich zu erinnern, dass ich nur die Dateiendung auf „m4r“ abwandeln müsse und schon sollte ich diese in iTunes importieren können. Leider war dem nicht der Fall.

Nach einigem Lesen musste ich dann wie folgt vorgehen:

Klingelton liegt im mp3-Format vor, was aber iTunes nicht mag man muss den mp3-Klingel ton in einer AAC-codierte m4a-Datei umwandeln die kann man zum Beispiel recht einfach mit dem kostenlosen Tool „Audacity“ machen. Siehe dazu vielleicht auch: Audacity reloaded – prima Installations-Erfahrung http://ostermeier.net/wordpress/2014/08/audacRead the rest

Ouzo Romios kleine Flasche (40ml/38%) Cavino

Written by on . Posted in Allgemein, Bookmarks, not_on_startpage

Wie vielleicht der eine oder andere schon mitbekommen hat, bin ich ja durchaus ein Ouzo-Freund und hab deswegen auch gern so kleine 4cl Ouzo-Fläschchen (Kleinflaschen) zuhause bzw. verschenke diese. Normalerweise besorg ich mir diese Kleinflaschen immer in der Metro, aber nun sind diese dort schon seid geraumer Zeit ausgegangen und musste mich nach einer anderen Bezugsquelle umgucken.

Fündig geworden bin ich – wie sollte es auch anders sein – im Internet und zwar unter folgender Adresse:

https://www.nikolaou.org/shop/artikeldet.php?proid=699  

Ich hab zwar dort noch keine Bestellung getätigt und kann somit nichts über die Qualität des Ouzos bzw. des Lieferanten sagen. Aber es ist schon mal gut zu wissen, dass es eine Bezugsquelle gäbe, bei dem diese Kleinfaschen zu einem vernünftigen Preis hergingen.

Read the rest

Internet-Logbuch vom 17. November 2017 – Fakten zu Easel Pro, Unterschied LTE und 4G, WhatsApp fürs iPad, Vellum für macOS, Synology NAS Update, WordPress 4.9 erschienen, 1Password Chrome Integration, iOS 11.1.2 erschienen, Linux auf Amazon Fire TV Stick, Browser Installation auf Fire TV Stick

Written by on . Posted in Allgemein, Linksammlung, not_on_startpage

Ein paar Daten und Fakten zu “Easel Pro” von Inventabel http://ostermeier.net/wordpress/2017/11/ein-paar-daten-und-fakten-zu-easel-pro-von-inventabels/ … 4G vs. LTE: Was ist der Unterschied? https://www.aptgetupdate.de/2017/11/12/4g-vs-lte-was-ist-der-unterschied/ … WhatsApp für das iPad in der Mache http://feedproxy.google.com/~r/stadt-bremerhaven/dqXM/~3/ZDlX7TJOuuc/ … Review: Vellum für den Mac http://www.geekout.de/index_files/Review_Vellum_fuer_den_Mac.php#unique-entry-id-972 … Synology: DSM 6.1.4-15217 fixt Sicherheitslücken und behebt Fehler http://feedproxy.google.com/~r/stadt-bremerhaven/dqXM/~3/zp9ui2rYCVk/ … WordPress 4.9 ist da: Fokus auf dem Theme- und Plugin-Management http://tracking.feedpress.it/link/2250/7415168 … 1Password X integriert den Dienst in den Browser http://feedproxy.google.com/~r/stadt-bremerhaven/dqXM/~3/lmwkKe7fjjE/ … Apple veröffentlicht iOS 11.1.2 inklusive Touchscreen-Fix für iPhone X http://feedproxy.google.com/~r/stadt-bremerhaven/dqXM/~3/JtxHlkUJezE/ … WordPress 4.9 „Tipton“ mit einigen Neuerungen veröffentlicht http://feedproxy.google.com/~r/stadt-bremerhaven/dqXM/~3/uNu7cteYpLw/ Read the rest

Ein paar Daten und Fakten zu „Easel Pro“ von Inventabels

Written by on . Posted in Allgemein, Heimwerken, not_on_startpage

Inventabels hat vor kurzem die Beta-Phase von Easel Pro gestartet und mittlerweile gibt es auch schon ein paar Datails dazu auf deren Webseite (https://inventables.desk.com/customer/en/portal/articles/2892848-easel-pro-faq-and-overview?utm_source=All+subscribers&utm_campaign=b44dd82276-Easel+Live+Tomorrow_2017_10_09&utm_medium=email&utm_term=0_f89ffd2bc3-b44dd82276-213189373), auf die ich nun etwas eingehen möchte.

Was ist Easel Pro? Easel Pro ist eine kostenpflichtige Erweiterung für das „normale Easel“. Hauptsächliche (würde ich sagen) unterscheiden sich die beiden Version durch „V-Carving“ (3D Fräsen) und die Möglichkeit viel mehr Schriften zu verwenden. Für wen ist Easel Pro? Tja, dass kann ich garnicht so leicht beantworten. Inventabels schreibt selbst, dass die Pro-Version für Leute ist, die vom Verkauf von „gefrästen Produkten“ leben. Sie schreiben weiter, dass es dieses Personen mit der Pro-Version möglich wäre „mehr Produkt pro Tag“ zu erzeugen. Eigentlich alles Gründe, die nicht für dein privaten Benutzer relevant wären. Wäre da nicht das V-Carving. Dieses Feature ist auch für den ambitionierten Heimwerker interessant, weil es das Fräse… Read the rest

Vorankündigung: Zylinderschleifmaschine JET 10-20 Plus bestellt

Written by on . Posted in Heimwerken, not_on_startpage

Schon seit einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken mir eine Zylinderschleifmaschine zuzulegen. Hatte ich erst ein Modell von „HolzStar“ im Auge, so ist meine Wahl jetzt auch die Maschine von JET gefallen – genauer auf die kleinste Zylinderschleifmaschine, die 10-20 Plus. Wobei die Zahlen im Modellnamen besagen, welche Breite man damit schleifen kann. 10 Zoll ist die Schleifbreite, die man max. benutzen kann. Aber nachdem diese Maschine auf einer Seite offen ist, kann man das Werkstück umdrehen und nochmals durch lassen und so erzielt man dann die doppelte Schleifbreite, also 20 Zoll. Wofür dann noch das „Plus“ steht, kann ich nicht sagen. 😉

Ich hab dann etwas im Internet gestöbert und bin auf einen Händler in der Nähe (Regensburg) aufmerksam geworden, der die Maschine im Set mit einigen Schleifpapieren anbietet und bei ihm habe ich die Schleifmaschine nun auch bestellt. Den Link zu der JET 10-20 Plus bei „meinem“ Händler ist folgender:

https://professional-tools.de/sale/jet-10-20-plus-zylinderschleifmaschine-230v-inkl-zubehoer

Die Original-Hesteller Produktseite findet ihr unter:

http://jetmachinery.com.au/productdisplay/1020-drum-sander

Scheinbar ist die Maschine im deutschsprachigen Raum noch nic… Read the rest

Internet-Logbuch vom 10. November 2017 – Easel Pro FAQ and Overview, iOS: After Light 2, Umweltbilanz von Elektroautos, Arbeitsplattenöl richtig anwenden, Jet 10-20 Plus Zylinderschleifmaschine, 280 Zeichen bei Twitter, Deutsche Telekom: Mehr Datenvolumen für Bestandskunden, Elektrovespa kommt nächstes Jahr, Star Wars: Neue Trilogie geplant, FRITZ!OS 6.92 ist da

Written by on . Posted in Linksammlung, not_on_startpage

Shapeoko 2: Routine bei Holzschilder kehrt allmählich ein

Written by on . Posted in Heimwerken, not_on_startpage

Am vergangenen Wochenende habe ich „noch schnell“ mal zwei Holzschilder angefertigt. Und die Betonung liegt hier ganz bewusst auch „mal schnell“. Allmählich stellt sich bei mir eine gewisse Routine bei der Anfertigung solcher Schilder ein und es geht mehr relativ fix von der Hand. 😉  Nachfolgende die Fotos von den Holztaferl, die ich dieses mal mit einem kleinen Holzrahmen versehen habe.

Was ich nochmal ausprobieren möchte: Derzeit verwende ich zum Fräse der Schriften einen 60 Grad V-Fräser. Ich hab mir aber bei meiner letzten Bestellung auch ein Modell mit 90 Grad mit bestellt. Ich müsste nun mal testen, ob der 90-Grad-Fräse nicht vielleicht die bessere Wahl wäre, da die V-Nut im Verhältnis (bei gleicher Tiefe) weiter auf macht und man sie eine etwas breitere Nut erhält. Diese könnte vielleicht beim Lackieren von Vorteil sein, weil man so dort besser die Farbe reinbekommt. Wie gesagt, muss ich mal testen.

 

Anmerkung: Im Vergleich zu einem der letzten Holzschilder (http://ostermeier.net/wordpress/2017/09/shapeoko-2-weiteres-holzschild-gefraest/) wirken die aktuellen Holztaferl schon deutlich filigraner und „edler“. Tja, man lernt einfach immer wieder dazu. 😉… Read the rest

Internet-Logbuch vom 3. November 2017 – Amazon Key liefert direkt in die Wohnung, Windows 10 Ordnerschutzfunktion, SUV Technikbrüder im Vergleich, Steve Jobs Foto und die Geschichte dazu, 1Password 7 für iOS veröffentlicht, Xiaomi Mi A1 Smartphone, macOS erstellt ab HighSierra und APFS einen Wiederherstellungspunkt bei Updates

Written by on . Posted in Allgemein, Linksammlung, not_on_startpage

Shapeoko 2: Schnelles Bastelprojekt „Namensschilder zum Aufhängen“

Written by on . Posted in Allgemein, not_on_startpage

Da ich am Wochenende mal wieder Zeit hatte, habe ich ein schnelles Bastelprojekt in Angriff genommen, welches in seiner Endausbaustufe als Mitbringsel für gute Freunde gedachte ist.

Im Grunde sind es nur ein paar gefräste Leisten, die ich fertig im Baumarkt kaufe, die dann noch lackiert und geschliffen werden, anschliessend werden Löcher gebohrt und zu guter letzt werden die Leisten auf ein Lederband samt Holzkugeln (als Abstandhalter) gefädelt.

Wie der Fräsen vor sich brauche ich hier wahrscheinlich nicht mehr erläutern.  

So sehen die fertig gefrästen und lackieren Leisten aus.

Leider habe ich kein Foto gemacht, als ich die Hölzer geschliffen hatte. Dafür verwende ich einen Exzenterschleifer von Bosch und schleife die Leisten erst mit einer Körnung von 120 und wenn dann die überschüssige Farbe entfernt ist gehe ich nochmals mit einem Schleifpapier mit einer Körnung 240 drüber.

Jetzt kommt der etwas heikle Teil: Durch die komplette Breite der Leisten muss ein 3mm Loch gebohrt werden, durch dass dann das Lederband gefädelt werden kann. Da die Leisten nur ca. 9mm dick sind, muss man sich einen Anschlag an der Ständerbohrmaschine vorbereiten, damit man sehr gerade die Leisten druchbohrt.

Die kleinen Holzkugeln, als auch das Lederband habe ich einfach bei Amazon be… Read the rest

Shapeoko 2: Neue, längere Incra-Schienen eingebaut

Written by on . Posted in Allgemein, not_on_startpage

Als ich im März 2017 mitten im Zusammenbau meiner Shapeoko war, hat es mich nicht sonderlich gestört, dass die von mir verwendeten Incra-Schienen eigentlich etwas zu kurz waren. Ich glaube, ich hab mit damals die Schienen in einer Länge von ca. 90 cm bestellt und diese dann einfach in der Mitte geteilt.

Shapeoko 2: Aufbau Arbeits- und Opferplatte

Zu der Zeit war ich noch der Meinung, dass die Länge der Schienen ja locker reicht…

Ich hab die INCRA Schienen ca. 46 cm lang gemacht und ich denke, dass sollte reichen, weil ich in der Breite ja eh nur einen Netto-Fräsbereich von ca. 30 cm habe.

Jetzt, ein gutes halbes Jahr später, bin ich da etwas schlauer (geworden). In der Praxis stellte ich heraus, dass das Einfädeln der Spannelement* (Shapeoko 2: Neue Spannelemente)etwas arg umständlich ist, wenn die Schienen so kurz sind. Und ausserdem kann es dann gut und leicht sein, dass die Sternmuttern genau unser den Führungsschienen der Fräse sind, was das Aus- oder Zudrehen nicht unbedingt leichter macht.

Darum hab ich mich entschlossen, dass ich mit neue Incra-Schienen bestelle und diese dann auf die Länge anschneide, wie auch meine Opferplatte ist. Diese habe ich nun am Wochenende gemacht und es stellte sich heraus, dass das die richtige Entscheidung war.

Hier die neuen Spannelement n… Read the rest