Schlagwort-Archiv: iPhone

Bremst YouTube iOS Geräte aus?

youtube-logoMir hat sich vor kurzem der Verdacht aufgedrängt, dass YouTube (und somit Google) Apple iOS Geräte beim Streamen von Videoinhalten ausbremst. Nun ist meine Internetleitung zuhause nicht sonderlich perfomant, aber dass manche Videos in der YouTube App solange zum Laden brauchen, kam mir dann irgendwann “spanisch” vor. Ich konnte mich noch erinnern, dass es eine ähnliche Diskussion / Verdacht schon vor einigen Jahren gab und damals war der “goldene Pro-Tipp”, dass man die mobile Webseite von YouTube ansurft. Und auch dieses Mal erweckt es den Eindruck, dass die Drosselung nur iOS-Geräte und die YouTube-App betrifft. Nimmt man nämliche eine alternativen YouTube-App fürs iPhone, zum Beispiel “Jasmine”, so flutsch das alles deutlich besser und die Videos laufen auch auf meiner Schnecken-DSL-Leitung einigermassen ruckelfrei. Habt ihr dazu ähnliche Erfahrungen? Wenn ja, dann lasst es mich bitte wissen, bzw. sagt mir ob ihr eine Lösung für dieses Dilemma habt. ;-)

Der Original-Artikel ist auf www.black4.net / www.ostermeier.net erschienen – please visit www.black4.net bzw. www.ostermeier.net :-)

flattr this!

OmniFocus Background Sync? Yes, Thank You.

OmniFocus Background Sync? Yes, Thank You.: “

There’s a new update for iPhone OmniFocus today (version 1.16) that adds Background Sync. So what does that mean?

Start by enabling Background Sync in the application settings. Tell OmniFocus to Add Current Location for your home, work, school, and favorite bar. (You have to do this while at the location of choice.) OmniFocus then draws a geo-fence around those locations. It doesn’t use GPS–which drains your battery– so it’s a pretty large, vague geofence. Nevertheless, when you leave, OmniFocus updates itself in the background. OmniFocus is not the first app to use this trick but it sure is handy. Every time I leave home, work, court, or Trader Sam’s, my OmniFocus database updates itself.

iOS 7 has a less-hacky fix for background syncing but why wait? Enable this today.

 

(Via MacSparky RSS Feed.)

flattr this!

Almwild: Taschen für iPhone, iPad und Co.

Bildschirmfoto 2013-01-15 um 13.47.43Schon öfter hab ich den Namen “Almwild” im Zusammenhang mit Taschen und Hüllen für iPhone, iPad und Co. gehört. Nun hat mich die Neugier gepackt und ich hab mir für mein iPad mini eine Hülle von Almwild besorgt. Ich für meinen Teil hab mich für das Modell “Sattler´s Schorsch mit edlem, cognacfarbenem Nappaleder-Verschluß” zum Preis von 27,95 EUR entschieden. Heute ist dann die Lieferung bei mir eingetroffen und ich war schon von der Verpackung begeistert. Es kommt heute eigentlich überhaupt nicht mehr vor, dass ich Post erhalte, die mittels eines Wachssiegels verschlossen ist. Ich steh ja auch so alte Traditionen und da war ich schon mehr als erfreut darüber.

Auch die iPad Hülle selbst ist über jeden Zweifel erhaben. Das Material fühlt sich sehr stabil und robust an, ist aber auch angenehm weich. Man muss sich damit keine Gedanken über ausreichenden Schutz des Inhalts machen. Dieser dürfte mehr als gewährleistet sein. Wer es noch etwas genauer wissen möchte, dem seien folgende Fakten ans Herz gelegt:

  • es wird nur reiner Merino-Schurwollfilz mit außergewöhnlicher 3-mm-Materialstärke verwendet
  • die Lederapplikationen bei verschiedenen Modellreihen (auch bei mir) stammen ausschließlich vom heimischen Rind. Die besonders schonende Verarbeitung des Leders sorgt für die samtweiche Oberfläche
  • 100% Handarbeit in Bayern für exakte Passform und beste Verarbeitung
  • unverwüstliche Kontrastnähte aus besonders starkem Zwirn
  • hervorragender Stoß- und Kratzschutz
  • gute Kälte- und Wärmeisolierung für längere Akkulaufzeiten

Ich muss sagen, die Produkte von Almwild gefallen mir. Verbinden sie doch in einer besonderen Art und Weise die moderne Technik mit dem Bewusstsein für Tradition, welches bei uns in Bayern besonders ausgeprägt ist. Ich möchte hier nicht wieder den Begriff “Laptop und Lederhose” zitieren, aber irgendwie stimmt´s doch.

Die Almwild-Sleeves z.B. für das iPad mini gibt es in 3 Ausführungen:

  • “Dezenzi” (Sleeve ohne Verschlußlasche)
  • “Schofliesl” mit Verschlußlasche aus 100% Merino-Schafswollfilz in 6 peppingen und kontraststarken Verschlußfarben
  • “Sattlerschorsch” mit Verschlußlasche aus hochwertigem, weichen Nappaleder mit Almwild-Signet-Prägung in den Farben Cognac und Kastanie

Die Preise bewegen sich zwischen 20,95 EUR für die Serie “Dezenzi”, 24,95 EUR für das “Schofliesl” und 27,95 EUR für die edle Sattlerschorsch-Ausführung.

Ach ja, wer sich noch bis zum 15. Februar 2013 einen Almwild-Artikel kaufen möchte, der kann den Aktionscode “AlmwilderBlog” im Bestellvorgang angeben und so 2,00 EUR Rabatt kassieren. Also, was gibt´s da noch groß zu Überlegen? Kaufen und freuen. :-)

IMG_1955IMG_1954IMG_1956IMG_1957

 

 

 

 

 

IMG_1958IMG_1959IMG_1960IMG_1961

flattr this!

Bayrisches iPhone-Leder-Tascherl

Heute möchte ich euch einen Zubehör-Artikel fürs iPhone vorstellen, der mir selber sehr am Herzen liegt. Die Rede ist von einer Tasche für das Telefon. Aber nicht irgendeine Tasche, sondern das iPhone-Tascherl aus dem Hause “Lederhosen Aigner“. Ich bin ja durchaus empfänglich für bayrische oder traditionelle Sachen und darum gefällt mir diese Handytasche so gut. Sie wird aus feinsten Hirschenleder hergestellt und fühlt sie dadurch so unglaublich angenehm an, da es immer wieder ein wahre Freude ist, das Tascherl in die Hand zunehmen. Preislich bekommt man die Taschen ab 59,00 EUR. Die Verarbeitung ist nach meinem Empfingen ausserordentlich gut und jedes dieser Etuis ist quasi ein Einzelstück. Ich habe bei meinem Exemplar meine Initialen einsticken lassen und so wird es noch einzigartiger. Ich habe eine Zeitlang gebraucht, bis ich für mich selber herausgefunden habe, was mir so sehr an dieser Tasche gefällt. Und ich habe heraus gefunden, dass es neben der Habtik und der Verarbeitungsqualität die Verbindung aus der Tradition und der Moderne, sowie der Ausdruck einen gewissen “Heimatverbundenheit” ist. Den gerade in der heutigen globalisierten Welt finde ich den Bezug zur Heimat und zu gewissen Traditionen sehr wichtig und fördernswert. Abschliessend möchte ich euch das iPhone Tascherl nochmal ans Herz legen und aus meinem tiefsten Innern empfehlen. Mir ist noch eingefallen, dass durch die Bestickung vielleicht auch ein ideales Geschenk für jemanden wäre bzw. auch für Vereine oder Firmen ein extrem cooles Zubehörteil wäre, die ihre Wurzeln zu ihrer bayrischen Heimat dadurch zum Ausdruck bringen möchten.

flattr this!

(Tipp) iPhone Empfang (wieder) verbessern

Ich weiß, der Titel dieses Artikels ist etwas provokant gewählt, trifft aber trotzdem im Grunde den Sachverhalt. Aber alles der Reihe nach und vor allem von Vorne angefangen.

Ich habe ein iPhone4S und als Mobilfunkprovider bin ich bei der Telekom. Seite ich das iPhone4S habe (Oktober/November 2011 – also jetzt nicht ganz ein Jahr) rege ich  mich über den schlechten Empfang des Geräts auf. Aber ich habe mit damit abgefunden, noch dazu, da von der Telekom die Aussage kam, dass sie mit dieser Gerätereihe generell Empfangsprobleme haben und bei mir zuhause noch dazu der Empfang auch nicht der Beste ist. Dies alles führte in den letzten Monaten bei mir dazu, dass ich in unserer Wohnung eigentlich nur an einem bestimmten Platz Handyempfang hatte und dort auch nicht 100%ig sicher. So, jetzt waren wir vor ein paar Tagen im Urlaub und auch am Urlaubsort hatte ich keinen sonderlich guten Empfang. Aber ich verbuchte dies auch wieder unter der schlechten Netzabdeckung. Stutzig bin ich aber geworden, als ich auf dem Heimweg mit dem Auto auf gut 860 Kilometern bei 750 davon keine Empfang hatte. Auch an Plätzen und Orten, an denen ich mir echt sicher war, dass ich gute 3G Abdeckung haben müsste, hatte ich am iPhone das Phänomen, dass ich 5 Balken Vollausschlag hatte, dieser ca. 1 Minute da war und anschliessen mir im Display wieder “Kein Netz” angezeigt wurde.

Als ich dann wieder zuhause war, beschloss ich, dass es so nicht weiter gehen konnte. Ich dachte schon an eine Kontaktaufnahme  mit dem AppleSupport (Garantie wäre ja noch drauf gewesen), entschloss mich aber dafür, dass ich vorher noch eine Neuinstallation (Wiederherstellung) des iOS versuchen wollte, da dies wahrscheinlich der erste Tipp von der Hotline gewesen wäre und solange ich dies nicht gemacht hätte, würden sie es auch nicht abholen. Also das Telefon am iTunes angesteckt und die Wiederherstellung gestartet. Runter geladen und installiert wurde ein iOS 5.1.x. Nach der Installation des Systems kam das Rücksichern der Datensicherung. Anschliessen wurde mir noch angezeigt, dass es ein Mobilfunkbetreiber-Update gäbe und dies ließ mich schon mal hoffen. Auch meine Befürchtungen, dass mit dem Zurückspielen der Datensicherung alle Passwörter futsch wären, wurden zum Glück nicht bestätigt.

Aber jetzt wieder zurück zum iPhone-Empfang. Dieser hat sich mehr als merklich verbessert. Ich habe jetzt in meiner Wohnung an Stellen, an denen ich zuvor kein Netz hatte, ein bis zwei Balken. An besagter Stelle, an der ich mein Telefon immer postiert hatte, um so vielleicht etwas Netz zu haben, hatte ich nun konstant 3 (!) Balken. An anderen Orten, an denen ich sonst nur Edge hatte, habe ich jetzt 3G, also UMTS. Also das ist echt krass. Hätte mir nie gedacht, dass eine Software-Installation soviel ausmachen würde.

Also mein Tipp für alle die Schwierigkeiten mit dem Empfang haben. Wiederherstellung versuchen. Ach ja, noch eine Anmerkung: Ich hab, als ich das 4S damals erhalten habe, nicht von neu am System angefangen, sondern hab eine Datensicherung/Datenübernahme von meinem alten iPhone 3GS eingespielt. Vielleicht ist auch dies die Wurzel allen Übels? Wer weiß. Wenn ihr hierzu noch Anmerkungen habe, dann bitte in die Kommentare schreiben.

flattr this!

(iOS) Geschossene Fotos tauchen nicht im Fotostream auf

Ich hatte heute das Problem, dass die letzten meiner mit dem iPhone gemachten Fotos nicht im Fotostream (also im iPhoto) aufgetaucht sind und dies hat mich gewundert, weil das sonst immer reibungslos funktionierte. Es hat mich einige Zeit gekosten bis ich drauf gekommen bin, wo “der Fehler” lag. Mir ist dann aufgefallen, dass ich die letzten Fotos (also die, die nicht im Stream auftauchten) ich mit dem “Schnellzugriff” aus dem iOS Lock-Screen gemacht hatte. (Kamera-Symbol unten rechts im Lock-Screen. Durch “Wischen” nach oben kommt man gleich in die Kamera-App.) Ich denke mir, dass die Kombination aus “Schnellzugriff” und Zugangs-Code am iPhone das Problem waren. Wenn man nämlich über den Schnellzugriff die Kamera aufruft, dann hat man sich ja nicht authentifiziert und die dann gemachten Fotos werden nicht dem normalen User zugeordnet und kommen somit auch nicht in dessen Fotostream. In der Übersicht der gemachten Bilder tauchen sie jedoch wie gewohnt auf und das hat auch die “Verwirrung” bei mir ausgelöst. Somit musste ich das iPhone per Kabel anstecken und die “fehlenden Bilder” von Hand importieren. ;-)

flattr this!

Etsy RockAppleWood: Handgeschnitzte Docks für iPhone und iPad

Es ist schon irgendwie der Wahnsinn. Es gibt immer wieder neue (meist Lautsprecher-Lösungen) aus Holz für die iOS Geräte ;-)

Etsy RockAppleWood: Handgeschnitzte Docks für iPhone und iPad: “

Antike hölzerne Golfschläger, solide Baumstämme und Äste – aus diesem Material bestehen die handgearbeiteten Docking-Stations des Etsy-Shops RockAppleWood. Kein Stück gleicht dem anderen, aber alle sehen sie großartig aus.

RockAppleWood Docking Station {RockAppleWood;http://www.etsy.com/shop/rockapplewood}Im Etsy Shop RockAppleWood erblüht totes Holz zu neuem Leben. Entwurzelte Bäume und antike Golfschläger werden in Handarbeit zu individuellen Docking-Stations für iOS-Geräte aufgearbeitet.

Shopinhaber Joel Young versieht interessant geformte Äste und Teile von Stämmen mit einem bis drei Sync-Kabeln, so dass einzelne Stücke als Docks für zwei iPhones und ein iPad gleichzeitig dienen.

Er schleift die Oberfläche in mehreren Arbeitsgängen ab und versieht das Holz mit einer Mischung aus Bienen- und Karnubawachs sowie Orangenöl. So wird das Holz vor Austrocknen geschützt und die interessante Maserung tritt noch besser hervor.

Ein besonders schön geformtes Dock hat er mit einem Lautsprecher versehen. Im folgenden Clip könnt ihr es in Aktion sehen und hören.

Etsy RockAppleWood: Handgeschnitzte Docks für iPhone und iPad
Fotostrecke starten: Klick auf ein Bild (12 Bilder)

Neben diesem Lautsprecher-Dock gibt es noch ein zweites, das dank eines integrierten Lithium-Ionen-Akkus bis zu sechs Stunden läuft, bevor es wieder an die Steckdose muss.

Die Preise im Shop reichen von erschwinglichen 41 Euro bis hin zu stolzen 495 Euro für das Sound-Dock mit Lautsprecher. Angesichts der Handarbeit und Einzigartigkeit der Stücke nachvollziehbar, wenn auch nicht für jeden Geldbeutel geeignet.

Aber vielleicht inspirieren diese schön gearbeiteten Einzelstücke ja den einen oder anderen handwerklich begabten Leser dazu, sich selbst einmal auf die Suche nach geeigneten Bruchholz-Ästen zu begeben, um sich an einem eigenen Holz-Dock für sein iPhone zu versuchen. Eiche eignet sich bestimmt ebenso gut wie Mammutbaum. Nur die antiken Golfschläger dürften etwas schwieriger aufzutreiben sein.

Die ganze Auswahl an handgearbeiteten Docking-Stations findet ihr im Etsy-Shop RockAppleWood.

(Via neuerdings.com.)

flattr this!

Apple veröffentlicht iOS 5.1.1

Hab gerade das iOS 5.1.1 auf das neue iPad und das iPhone 4S installiert und bin mal gespannt, ob es am iPad in Sachen “Empfangsprobleme beim Zellenwechsel” was bringt …

Apple veröffentlicht iOS 5.1.1: “

IPhoneBlog de 5 1 1

Zwei Monate nach der Veröffentlichung von iOS 5.1 folgt das Update auf 5.1.1 (9B206), das sich lediglich kleinen Verbesserungen widmet. Die Aktualisierung steht über das Over-the-Air-Update, iTunes und die direkten Download-Links bereit.

flattr this!

(Via iPhoneBlog.de.)

flattr this!