Schlagwort-Archiv: Update

OS X: Von 10.5.x zu 10.8.2 updaten

Ein Bekannter von mir besitzt einen der ersten 24″ iMacs. Das war damals ein INTEL Core 2 Duo Prozessor und das Gerät verfügt über 4 GB RAM und einer 750 GB Festplatte. Soviel zu den technischen Eckdaten. Nun zu den “soften” Fakten: Mein Bekannter hat seitdem er den iMac hat, nur die Softare-Updates eingespielt, die ihm über die “Softwareaktualisierung” vorgeschlagen wurden. Also keine kostenpflichtigen Upgrades. Nun habe ich von ihm einen Anruf erhalten, er würde ich gerne einen neuen iPod kaufen und hat dabei gelesen, dass diese jetzt iTunes 10.7. voraussetzten und das hat er noch nicht…er hat dann mich gefragt, was wir da tun könnten und ich meinte, dass ausser eine Aktualisierung seines Betriebssystem nicht viel übrig bleibt. Nun wußte ich, dass der besagt iMac schon einige Jahre auf dem Buckel hatte und so war ich mir nicht ganz sicher, bis zu welchen Softwarestand wir ihn installieren könnten. Es sei schon mal hier gesagt, dass ich den iMac bis zur derzeit aktuellen MAC OS X Version (10.8.2) updaten konnte. In den nachfolgenden Zeilen vielleicht noch kurz erklärt, wie ich dies gemacht habe.

  • Software-Update von 10.5.x auf 10.6 mittels originaler Mac Installations DVD (von Leopard auf Snow Leopard)
  • anschliessend über die Softwareaktualisierung auf 10.6.8. upgedated (ich weiß nicht, ob dies wirklich nötig gewesen wäre, aber ich fühlte mich so etwas sicherer)
  • dann wieder per DVD von 10.6.8 auf 10.7.x (also von Snow Leopard auf Lion)
  • hier sollte ich vielleicht erwähnen, dass es ja keine “offizielle” Installations-DVDs mehr ab Lion gab. Ich hab mir damals selbst eine DVD gebrannt, da gibt es im Internet schöne Anleitungen und Tools, wie man das machen kann. Nur noch so nebenbei: mit dieses DVDs kann man dann auch das besagt OS installieren, ohne das man es erstens downloaden muss (klar!) und zweitens, ohne, dass man dieses bei Apple kaufen muss. ;-)
  • dann wieder die Softwareaktualisierung angeworfen und die Updates installiert. (ähnlich wie oben, weiß ich nicht, ob es das wirklich gebraucht hätte)
  • im Anschluss dann wieder eine selbst erstellte “Mountain Lion” Installation-DVD  verwendet, um auf das derzeit aktuelle Apple Betriebssystem zu kommen.
  • dann noch alle verfügbaren Online-Updates runtergeladen und installiert und gut war´s.

Vielleicht noch ein paar Anmerkungen, die vielleicht nützlich sein könnten:

  • ich hab nachdem ich bei jeder Mac OSX-Version die letzten Software-Updastes installiert hatte mit de “Festplattendienstprogramm” die Zugriffsrechte repariert.
  • vielleicht macht es auch Sinn bevor man eine neue Mac OSX-Version installiert, dass Apple Mail kurz zu öffnen und so dessen Datenbank aktualisieren zu lassen. Ich hab das nicht gemacht und erst unter 10.8.2 das Mail gestartet. Da hat er mir die Aktualisierung erst mal mit einem Fehler abgebrochen und zum Glück gings dann beim zweiten Mal.

Ich war ehrlich gesagt ziemlich überrascht, dass ich einen “so alten” Mac noch auf das neuste Betriebssystem “heben” konnte. Aber wenn man so eine Aktion plant, dann sollte man sich schon ca. einen Tag dafür einplanen. ;-)

flattr this!

SeaMonkey 2.11 – Web browser with IRC chat, HTML editing and more (beta).. (Free)

SeaMonkey ist seit langer Zeit eines meiner “wichtigsten” Programme auf dem Mac. Nicht jetzt der Browser, der dabei ist, sondern eher der “Composer”, also der WYSIWYG-HTML-Editor. Frühers verwendete ich davon den nVu-Editor, der aber irgendwann nicht mehr weiter entwickelt wurde und dann immer schlechter in den aktuellen MAC OSX Versionen lief. Es gab zwar dann noch den “nVu Composer” als Nachfolger, doch der machte mir auch nicht wirklich Freude. Ich hab dann wirklich einige Zeit suchen müssen, um einen gleichwertigen Ersatz zu finden und bin dann beim SeaMonky hängen geblieben. ;-)

SeaMonkey 2.11 – Web browser with IRC chat, HTML editing and more (beta).. (Free): “

SeaMonkey is a web browser that shares much of the same base code as the popular Firefox web browser. It also contains an advanced e-mail and newsgroup client, IRC chat client, and HTML editor.

The SeaMonkey project is a community effort to deliver production-quality releases of code derived from the application formerly known as ‘Mozilla Application Suite’. Whereas the main focus of the Mozilla Foundation is on Mozilla Firefox and Mozilla Thunderbird, our group of dedicated volunteers works to ensure that you can have ‘everything but the kitchen sink’ and have it stable enough for corporate use.

Version 2.11 (beta 1):

  • A click-to-play option (pref: plugins.click_to_play, off by default for now) has been implemented for plugins
  • Bug fixes

OS X 10.5 or later

Download Now

(Via MacUpdate: Recent Mac OS X.)

flattr this!

Apple veröffentlicht iOS 5.1.1

Hab gerade das iOS 5.1.1 auf das neue iPad und das iPhone 4S installiert und bin mal gespannt, ob es am iPad in Sachen “Empfangsprobleme beim Zellenwechsel” was bringt …

Apple veröffentlicht iOS 5.1.1: “

IPhoneBlog de 5 1 1

Zwei Monate nach der Veröffentlichung von iOS 5.1 folgt das Update auf 5.1.1 (9B206), das sich lediglich kleinen Verbesserungen widmet. Die Aktualisierung steht über das Over-the-Air-Update, iTunes und die direkten Download-Links bereit.

flattr this!

(Via iPhoneBlog.de.)

flattr this!

Elgato Video Capture USB Stick Update

Ich habe mir vor ca. 1 1/2 Jahren einen Elgato Video Capture USB Stick gekauft, weil das Video grabben noch eine der letzten Anwendungen war, weshalb ich meinen PC brauchte. Dort habe ich ein Pinnacle Dazzle 90 (ca. 4-5 Jahre alt) und die dazugehörige Software. Nachdem ich in den letzten Tage einige alte Videos auf DVD´s überspielt habe und es gestern Abend auch wieder der Fall war, überraschte mich die Elgato Software mit dem Hinweis, dass es ein Update für sie gäbe. Nicht das die Software schlecht liefe und ein Update bräuchte, aber es scheint so, dass die Jungs bei Elgato etwas an den Feinheiten geschraubt haben. In den Specs des Updates liest man:


Elgato Video Capture 1.0.1 ist kompatibel mit Mac OS X Snow Leopard.
Audio und Video Einstellungen
Elgato Video Capture hat neue Video-Einstellungen für Helligkeit, Kontrast, Farbsättigung und Farbton des zu importierenden Film.
Es gibt auch eine neue Audio-Einstellung für die Lautstärke des zu importierenden Films von -12dB bis +12dB.
Fehlerbehebungen
Der Dialog zum Sichern hat jetzt eine Option “Neuer Ordner”.
Verbesserte Stabilität bei der Suche nach Aktualisierungen.
Bei der Sicherung nach iTunes wird jetzt eine Wiedergabeliste “Elgato Video Capture” erstellt.
Tastatur-Kurzbefehle im Editor wurden neu festgelegt.

Gestern wollte ich dann das Update noch nicht einspielen, weil ich grad noch mit einer Aufzeichnung beschäftigt war. Wollte mir den Aktualisierungsvorgang für heute auf heben. Und so gut, wie die Software und das ganze Produkt ist, hier mich ich jetzt doch etwas meckern. Die Software startet sich NUR, wenn auch der Cature-Stick am Mac angeschlossen ist. Somit kann ich momentan auch kein Update runterladen bzw. installieren. Der Gedanke, dass ich mir das Update direkt von der Elgato Webseite runterlade, konnte ich auch verwerfen, da dort auf dem Download/Update Punkt in der Software verwiesen wird und es keinen separaten Download gibt. :-( Bleibt mir also erst mich nichts anderes übrig, als zu warten, bis ich den Elgato Stick wieder zur Hand habe, um dann das Update runterzuladen und zu testen.

Nachtrag vom 24.2.2010:
Hab gestern, nachdem ich wieder eine VHS-Kassette überspielt hatte, das oben beschriebene Update runterladen und installieren können. Das Softwarepaket ist ca. 32 MB groß und läßt sich problemlos installieren. Nach einem ersten Blick auf die neue “Software” konnte ich keine Veränderungen feststellen. Sollte ich noch was finden, so poste ich das hier.

flattr this!